About me

Viele Jahre waren Bücher meine ständigen Begleiter. Während Gleichaltrige ins Kino oder in die Disco gingen, gab es für mich nur Bücher. Sämtliche Lektüren, die in der Schule auf dem Lehrplan standen, hatte ich schon lange Zeit vorher gelesen. Ich bin aufgewachsen mit den deutschen Heldensagen, Parzival, der Suche nach dem heiligen Gral und Scheherazade. Später habe ich sämtliche Bravoromane verschlungen und bis heute hängt mein Herz an der Romantik. Und immer, wenn ich in eine dieser Geschichten abgetaucht bin, habe ich mich gefragt, wo nehmen die Autoren ihre Ideen her?

Die Faszination für Bücher ist bei  mir nie abgeklungen. Bis ich eines Tages beschloss, eine Vampirjägerin auf die Welt zu holen. Als riesiger Fan der Fernsehserie Buffy war ich nämlich genauso enttäuscht vom Ende der Serie wie tausende anderer Anhänger auch. Nach einigen Versuchen, die kläglich scheiterten, besuchte ich zwei Kurse für kreatives Schreiben. Im Laufe dieser Kurse entstanden Vampirblut und Silence.

Noch heute frage ich mich wo Autoren ihre vielen wundervollen Ideen hernehmen. Was mich immer wieder freut, ist, wenn ich gefragt werde, wo ich meine Ideen hernehme. Meine Antwort auf diese Frage: Plötzlich ist da so ein Gedanke. Und dieser Gedanke entwickelt sich, gedeiht. Erst nur ein Samen, erwächst daraus der Plot zu einem neuen Buch.